Vita

Foto: David Klumpp/ LTT

Jeffrey Döring (*1991) studierte von 2010 bis 2013 Theaterwissenschaft, Philosophie und Germanistik an der Freien Universität Berlin. Während dieser Zeit gründete und leitete er seine erste eigene Theatergruppe, das Theater-Viertel.

Es folgte ein Masterstudium der Dramaturgie an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg, wo er mit Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg zusammenarbeitete.

 

Seine Arbeiten bewegen sich zwischen medialer Installation und gamifizierter Performance und wurden u.a. bei den RAUMWELTEN in Ludwigsburg, den Nibelungen-Festspielen Worms, dem Festival Premières in Karlsruhe und am Theater Rampe in Stuttgart präsentiert.

 

Er ist Vorstand und künstlerischer Leiter von Goldstaub e.V., mit dem er zuletzt die Gehörlosenoper „Rat Krespel“ umsetzte. Von November 2016 bis März 2017 war er Artist in Residence der THEATERWERKSTATT SCHWÄBISCHE ALB des Landestheaters Tübingen. Er ist Preisträger des Marie-Zimmermann-Stipendiums für Dramaturgie 2017.