Memorias Mauern

Memorias Mauern

Eine immersive Installation

Fotos: Jana Beyer

Erinnerst du dich an dein Kinderzimmer?

 

Dein Gedächtnis ist eine Wunderkammer voller Türen, die nur darauf warten wieder geöffnet zu werden. Begib dich in den sprechenden Traumraum von "Memorias Mauern" und lass dich in die Bilderwelt deiner Kindheit zurückführen.

 

Die Wände sprechen und erwecken die Bilder deiner Erinnerungen zu neuem Leben. Lass dich fallen und entfliehe der Hektik und dem Stress des Alltags. Dieser Ort widmet sich dir und bringt zurück, was du schon lang für verloren gehalten hast.

 

 

"Memorias Mauern" ist eine immersive Installation, die über Rückprojektionen die Bilder im Kopf des Zuschauers an die Wand wirft. Über drei Zeichentabletts (Cintiqs) kann an drei Wände gleichzeitig in Echtzeit geschrieben und gezeichnet werden. Somit stellt sich ein immersives Erlebnis für die Teilnehmenden her.

Einer kommuniziert über sein Zeichentablett mit der/ dem Zuschauer*in, während an den anderen beiden Tabletts die beschriebenen Erinnerungen gezeichnet werden. Via fünf Webcams ist der Raum für die Zeichner voll einsehbar. Die Arbeit widmet sich dem emotionalen Gedächtnis der Teilnehmer.

 

Künstlerische Leitung:

Jana Beyer, Jeffrey Döring

Grafik:

Manolya Küköylü

Technik:

Sven Reis

 

 

Premiere:

27.07.2014, GETRAG Ludwigsburg