Codewort Magnus

Codewort: Magnus

Ein interaktives Theatergame im Rahmen von

PODIUM Festival Esslingen 2017

 

Fotos: Leo Higi (PODIUM Festival)

Codewort: Magnus ist ein interaktives Theatergame, das die Besucher*innen in die Lage investigativer Journalist*innen versetzte, die einer zwielichtigen Offshore-Firma auf der Spur sind. Im gesamten Erdgeschoss des Alten Zollamts in Esslingen lösten die Teilnehmer*innen Rätsel und deckten allmählich die geheimen Machenschaften der fiktionalen Paradise Holding auf.

 

In zwei Gruppen wandelte man durch das alte Zollamt, wobei jede Gruppe unterschiedliche Räume betrat. Insgesamt gab es somit 7 verschiedene, immersive Rätselzimmer zu erkunden. Zudem waren beide Gruppen von Maulwürfen infiltriert, die für die Paradise Holding arbeiteten. Diese mussten die anderen sabotieren, um ihr ganz eigenes Ziel zu verfolgen. Je nachdem welche der beiden Parteien - die Journalist*innen oder die Maulwürfe - gewann, endete die Aufführung mit einem anderen szenisch-musikalischen Epilog.

 

Das Game orientierte sich an dem Fall der Panama Papers. Neben Informationen zur Struktur von Briefkastenfirmen und wie diese zur Verschleierung von Geldflüssen weltweit dienen, erspielte sich das Publikum auch Teile aus dem Singspiel Opus Magnus von Manuel Durão und Daniel Schmidt.

 

Das Game entstand im Zuge des PODIUM Festivals Esslingen 2017.

„Liebe, Frieden und Natur“ – mit ihrer Unternehmens-philosophie garantiert die Paradise Holding finanziellen Wohlstand und soziale Harmonie.

 

 

Erstmals öffnet die Firma nun ihre Tore, um Sie als Gast zu begrüßen. Doch brodelt es hinter der glatten Oberfläche und streng vertrauliche Geheimnisse lauern in musikalischer Form unter dem Deckmantel der Firma.

 

So kommt es letztlich auf das Publikum an, sich die wirklich wahre Geschichte interaktiv und spielerisch zu erschließen. Bleibt Paradise Holding ein Traum oder blickt man am Ende aller Rätselfragen in einen Abgrund?

 

 

Künstlerische Leitung/ Idee:

Jeffrey Döring

Game Design/ Konzept:

Katharina Muske

Projektassistenz:

Jan-Dirk Stolle

Abendspielleitung:

Adrian-Minh Schumacher

 

 

Besetzung:

 

Magnus Widmann

Tobias Loth

Yolanda (Sopran)

Lisa Stroeckens

Cello

Mathias Johansen

 

 

Premiere:

06.05.2017, Altes Zollamt Esslingen (PODIUM 2017)